Logo – Alters- und Pflegeheim Wollmatt

Der Bettenlift wird ins 3. OG gezogen und die dafür notwendigen Brandschutzmassnahmen realisiert

Projektbeschrieb

Wie bereits beschrieben, sollte der Komfort und die Sicherheit für die fünf Bewohner im 3. OG erhöht werden. Ergänzend zum Beschrieb vom letzten Jahr, sind noch die Brandschutzmassnahmen zum Umbau dazu gekommen.
Am 15. Oktober wurden die letzten Bauarbeiten erledigt, am 17. Oktober 2018 war die Bauendreinigung.
Der dritte Stock ist nun auf dem neusten Sicherheitsstand, und der Bettenlift fährt nun ebenfalls in diese Etage. Das ist eine grosse Erleichterung für die Bewohner und die Mitarbeitenden.

 

"Zukunft Wollmatt"

Projektbeschrieb

Mit der Präsentation des Vorprojekts durch die Migros Genossenschaft im August 2018, wurde in diesem Projekt ein grosser Meilenstein gesetzt. Im Vorfeld haben Migros und Wollmatt, zusammen mit dem Projektbüro Fuhr Buser und Partner ein Pflichtenheft erstellt. Fünf Architekturbüros wurden beauftragt, anhand dieses Pflichtenhefts ein mögliches Bauprojekt zu erstellen.

Die Resultate wurden uns im April 2018 präsentiert. Alle fünf Projekte waren sehr gut und spannend umgesetzt worden. Die Jury hatte die schwierige Aufgabe, das Beste herauszusuchen.
Das Büro BGM Architekten BSA ist als Gewinner juriert worden. Dieses und die vier anderen Projekte wurden mit einem ausgedehnten Aperitif am 17. August 2018 der Öffentlichkeit präsentiert.

In einem zweiten Schritt haben wir vom Wollmatt uns mit dem Büro zusammengesetzt, um allfällig die notwendigen internen Folgeschritte festzulegen

 

Umbau Werkstatt und Erstellen eines neuen Büros

Projektbeschrieb

Vier Mitarbeitenden arbeiten momentan an sehr ungeeigneten PC Arbeitsplätzen. Alle vier Arbeitsplätze entsprechen keiner ergonomisch gesunden Arbeitshaltung. Geeignete Schränke für Unterlagen und Dokumente fehlen in fast allen Bereichen.

Um die Situation für alle zu verbessern, haben wir den Abstellraum neben der Werkstatt genauer geprüft. Schnell waren wir uns einig, dass dieser Raum mit wenigen Umbauarbeiten für ein Büro geeignet wäre. Im Oktober begannen die Umbauarbeiten.

In der ersten Novemberwoche war das neue Büro/Sitzungszimmer fertig und vier Mitarbeiter sind glücklich und zufrieden mit dem tollen neuen Arbeitsplatz.

 

 

Verpflegungskonzept

Projektbeschrieb

Während vieler Jahre haben wir das Angebot laufend verbessert uns aber nicht über das Gesamtkonzept der Verpflegung im Wollmatt unterhalten. Wir haben eine Arbeitsgruppe gebildet. In einem ersten Schritt haben wir diverse Umfragen erstellt, um die Bedürfnisse aller Beteiligten zu erfassen.

  • Alles in allem zeigte sich bei allen Befragungen eine grosse Zufriedenheit bezüglich Qualität
  • Bei den Bewohnern war der Wunsch nach angepassten Portionengrössen, nicht für eine ganze Woche im Voraus bestellen zu müssen und nach Mitarbeitenden, die zuständig sind rund ums Essen
  • Bei den Mitarbeitenden war der grösste Wunsch einen Raum zu haben, wo sie die Mahlzeiten ungestört und in angenehmer Atmosphäre geniessen können.

Wir entschlossen uns, den Speisesaal im EG aufzulösen. Für die betroffenen Bewohner war dies ein schwer zu verstehender Entscheid. In der Zwischenzeit konnte aber für alle Bewohner eine Lösung gefunden werden, mit der sie zufrieden sind.

Neu haben wir alles rund ums Essen, von der Bestellung bis zum Service, dem Abräumen und anschliessendem Reinigen, vollständig der Hauswirtschaft übergeben. Das hat den Vorteil, dass nur noch wenige Mitarbeitende die Bestellungen aufnehmen und zwar nicht mehr für eine Woche, sondern nur noch für den Folgetag. Die Ansprechpersonen sind überschaubar, Informationen gelangen sehr viel schneller dorthin, wo sie hingehören.

Suppe und Salat werden schon jetzt nicht mehr in der Küche portioniert, sondern direkt nach den Wünschen der Bewohner geschöpft.

Der ehemalige Speisesaal der Bewohner wurde zu einem Aufenthalt und Essraum für die Mitarbeitenden umfunktioniert. Endlich können alle zusammen zum Znüni gehen und das Mittagesse in Ruhe geniessen. Das Angebot wurde gemäss Rückmeldungen der Umfrage mit kleineren Snacks und Salatangeboten ergänzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch, um Ihre Bedürfnisse optimal abdecken zu können.

     

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf